Wer wir sind

Die Italo-Allgäuer

Sie sind Allgäuer, keine Frage. Allein am Dialekt ist das unschwer zu erkennen. Und beide lieben diese

Gegend hier rund um die Alpen, auch das ist keine Frage. Aber Veronica (im Allgäu geboren) und Filippo

(in Catania geboren) hängen mit ihrem Herzen auch an ihren Wurzeln. Die befinden sich am Fuße des

Ätnas, in Sizilien, in der Stadt Adrano. Und dort wiederum auf einer großen Plantage mit rund 400

Olivenbäumen, die sie kennen wie ihre eigene Westentasche.

Sie sind beide mit jener Philosophie aufgewachsen, dass in punkto Lebensmittel die Regionalität eine

ganz große Rolle spielen sollte. Für die Ernte der Oliven und deren sorgfältige Weiterverarbeitung

legen die Geschwister jeweils ihre Hand ins Feuer. Mit dem täglichen Verzehr von Olivenöl sind sie

aufgewachsen. Und wie verrät Filippo mit einem Schmunzeln auf den Lippen: „Einen Teller mit

Nudeln ohne Olivenöl würde ich nicht essen.“

Was für beide ein Leben ohne das „sizilianische Gold“ wert wäre?

Veronica: „Ein leben ohne Olivenöl ist für mich wie Weihnachten ohne entsprechende Deko.“

Filippo: Ein Leben ohne Olivenöl ist für mich wie ein Leben ohne Familie und Freunde.“